Aktuelles aus dem Portal "Galeria Vital"

  • Eine Medizin jenseits von Budgets, Regressen und Erlaubnisvorbehalt für neue Leistungen wünschen sich viele Ärzte. Der Privatärztliche Bundesverband will jetzt mit einem neuen Kongress-Format die Möglichkeiten der Privatmedizin ausloten.

    Von Hauke Gerlof

    FRANKFURT/MAIN. Die Mühlen des Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA) mahlen langsam. Das gilt besonders dann, wenn es darum geht, Innovationen in die vertragsärztliche Versorgung zu überführen und neue Leistungen im EBM zu schaffen.

    05.09.2016
    mehr »
  • NEU-ISENBURG. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will verstärkt auf Telemedizin setzen, um die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zu sichern.

    02.09.2016
    mehr »
  • In Berlin findet sich eine bisher nahezu einzigartige digitale Vernetzung zwischen Pflegeheim und Hausarztpraxis. Eine Studie zeigt, wie groß die Vorteile sowohl für Ärzte als auch für Pfleger sind.

    Von Julia Frisch

    BERLIN. Die Berliner Hausärztin Irmgard Landgraf ist eine wahre E-Health-Pionierin: Schon seit 2001 ist sie digital mit dem Pflegeheim Bethanien Sophienhaus in Steglitz vernetzt. Auf diese Weise kann sie jederzeit über einen sicheren Internetzugang auf das Pflegedokumentationssystem und damit auf die Daten ihrer Patienten dort zugreifen. So kann sie sich über deren Zustand informieren und gegebenenfalls Therapien anpassen (wir berichteten mehrfach).

    25.08.2016
    mehr »
  • Noch gehen die Vorstellungen von KBV und Kassen beim Honorar für den Medikationsplan offenbar weit auseinander. Klein beigeben will die KBV aber nicht.

    BERLIN. "Für diese völlig neue Leistung müssen die Krankenkassen schon Geld in die Hand nehmen", fordert KBV-Vize Regina Feldmann nun. Gemeint sind das Erstellen des Medikationsplans und die dazugehörige Beratung des Patienten durch den Arzt.

    24.08.2016
    mehr »
  • Noch gehen die Vorstellungen von KBV und Kassen beim Honorar für den Medikationsplan offenbar weit auseinander. Klein beigeben will die KBV aber nicht.

    BERLIN. "Für diese völlig neue Leistung müssen die Krankenkassen schon Geld in die Hand nehmen", fordert KBV-Vize Regina Feldmann nun. Gemeint sind das Erstellen des Medikationsplans und die dazugehörige Beratung des Patienten durch den Arzt.

    23.08.2016
    mehr »
  • Was an telemedizinischen Anwendungen in Nachbarländern möglich ist, soll auch in Baden-Württemberg Einzug halten können..

    KARLSRUHE. Bis zu 5000 Telekonsultationen pro Tag, rund 5,7 Millionen seit dem Jahr 2000 zählt allein der Schweizer Dienstleister Medgate mit 320 Mitarbeitern, darunter 100 Ärzte.

    22.08.2016
    mehr »
  • Ein Dienstleister hat ernüchternde Erfahrungen mit Kommunen gemacht. Reagieren Bürgermeister erst, wenn die Hütte brennt?

    KÖLN. Viele Kommunen interessieren sich noch zu wenig für die sich abzeichnenden Versorgungsprobleme und haben keinen Sinn für innovative Lösungen.

    19.08.2016
    mehr »
  • Ob Ausdauer- oder Kraftsport: Beides nützt dem Körper. Forscher haben die Auswirkungen von verschiedenen Sportarten auf die Gene untersucht. Ergebnis: Eine Methode ist besonders gut darin, dem Altern entgegenzuwirken.

    FRANKFURT AM MAIN. Moderater Ausdauersport und hochintensives Intervalltraining bremsen den Alterungsprozess von Zellen und Organismus besser als reines Krafttraining.

    17.08.2016
    mehr »
  • Roche stoppt die kostenlose Abgabe von Blutzuckermessgeräten in Praxen und Kliniken.

    MANNHEIM. Als explizite Reaktion auf das am 4. Juni in Kraft getretene Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen (§299 a, b StGB) stellt das Unternehmen Roche Diabetes Care Deutschland die Abgabe kostenloser Blutzuckermessgeräte in Praxen und Kliniken ein. Dieser Schritt erfolgt nach Unternehmensangaben, "um potenzielle rechtliche Risiken sowohl für das Unternehmen als auch für Kunden und Partner zu vermeiden", wie es heißt. Die Versorgung der Patienten mit Accu-Chek Blutzuckermessgeräten stelle der Anbieter aber weiterhin über die etablierten Vertriebswege wie Apotheken, den Diabetesfachhandel, das unternehmenseigene Kunden Service Center sowie seine Website sicher.

    16.08.2016
    mehr »
  • MAGDEBURG. Ein Zukunftsmodell Primärversorgung will Markus Herrmann, Professor für Allgemeinmedizin an der Universität Magdeburg, mithilfe der Robert Bosch Stiftung verwirklichen.

    15.08.2016
    mehr »